Umweltpakt Bayern – DBL Merk erhält den Gold-Status

100 Unternehmen aus Franken wurden vom bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber Anfang Mai für ihre langjährige und beständige Teilnahme am Umweltpakt ausgezeichnet – eines davon war DBL Merk.


DBL Merk übernimmt Verantwortung für den Umweltschutz und erfüllt nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Normen und Gesetze. Das Engagement des Zirndorfer Familienunternehmens geht weit darüber hinaus: durch qualitätsgesteuerten Einkauf der eingesetzten Textilien, nachhaltige Pflege und ressourcenschonende Logistik. Ein Einsatz, der nun vom Umweltpakt Bayern mit der Gold-Urkunde gewürdigt wurde. Damit zeigt das Familienunternehmen sein langfristiges Engagement im Bereich Nachhaltigkeit.

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern hat zum Ziel, möglichst viele Unternehmen für den freiwilligen, betrieblichen Umweltschutz zu gewinnen. Die Gold-Urkunde erhalten Teilnehmer bei einer ununterbrochenen, fünfmaligen Teilnahme – also über einen Teilnahme-Zeitraum von fünfzehn Jahren. Insgesamt ist DBL Merk bereits seit über 20 Jahren Mitglied der Initiative. Die Bandbreite der teilnehmenden Unternehmen reicht vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum Großunternehmen.

Die Auszeichnung soll zu einer positiven Außendarstellung der Unternehmen beitragen und besonders nachhaltiges Engagement dokumentieren. Es geht darum, dem Klimawandel zu begegnen und sich für die Umwelt stark zu machen – genau dafür setzt sich DBL Merk jetzt und künftig ein.


  
  

Unternehmerisches Handeln bedeutet auch, Verantwortung
zu übernehmen. Wie sich der
DBL-Verbund mit seinen 24 regionalen Partnern für den Umweltschutz stark macht.