Freitag, den 22. Mai 2020

Mund-Nasen-Masken? Bitte hygienisch und nachhaltig!

Unter Hochdruck setzen Betriebe aktuell Präventions- und Hygienemaßnahmen um. Für immer mehr Mitarbeiter sind dabei auch Mund-Nasen-Masken unverzichtbar – nur so können sie weiter ihrem Job nachgehen. Wir haben waschbare Masken im Angebot und bereiten sie nach RKI-Vorgaben auf.


Sich und andere vor Ansteckung schützen – hier sind Mund-Nasen-Masken gerade diskutiertes Accessoire der Stunde. Und für die meisten ein Muss. Nicht nur beim Einkauf und im öffentlichen Nahverkehr. Auch bei der Arbeit gehören sie zu den Schutzvorkehrungen. Doch welche Masken macht Sinn? Wie sollte sie hygienisch aufbereitet werden? Hier einige Tipps.

  • Auf das Material achten
    Im Vergleich zu Einmalmasken bieten waschbare Mundmasken aus reiner Baumwolle oder Mischgewebe eine gute Alternative. Sie können nach der Wäsche wiederverwendet werden. So wird das Abfallaufkommen durch „Wegwerfmasken“ deutlich reduziert. Waschbare Masken, wie die regionalen DBL Vertragspartner sie anbieten, sind so nachhaltiger. Ein Kriterium, das auch in der Corona Pandemie nicht vergessen werden sollte.
     
  • Richtig waschen
    Erst in den privaten Wäschekorb und dann in die heimische Waschmaschine oder gar im Waschbecken? Hier können Betriebe kaum sicherstellen, dass die eingesetzte Maske des Mitarbeiters tatsächlich bei der notwendigen Temperatur gewaschen wird. Und auch auf desinfizierende Waschverfahren hin sind heimische Waschmaschinen nicht optimiert. Hygienische Aufbereitung in zertifizierten Waschprozessen leistet der DBL Mietservice auch bei den eingesetzten Mund-Nasen-Masken – und dokumentiert sie. Nachprüfbar für das Hygienekonzept des Betriebes.
     
  • Nicht zuhause aufbewahren
    Ist die Maske runter, landet sie klein und leicht wie sie ist, schnell mal in der Tasche oder sonst wo. Und wird auch mit nach Hause genommen. Keine gute Idee. Für die Mund-Nasen-Masken sollten die gleichen Regeln gelten wie für Hygienekleidung, um maximale Sicherheit zu erreichen. Heißt: strikte Trennung zwischen getragenen und sauberen Masken. Das lässt sich in den Betrieben etwa durch Abwurfsammler realisieren. Im DBL Mietservice werden auch die Masken fachgerecht eingesammelt.
     
  • Masken sind gut – Abstand ist besser
    Und noch eins: Weder Einmalmasken noch die waschbaren Stoffmasken stellen ein Medizinprodukt oder persönliche Schutzausrüstung dar. Es handelt sich nicht um zertifizierte Schutzmasken. daher bieten die Mund-Nasen-Masken weder Infektions- noch Arbeitsschutz! Der empfohlene Abstand zu anderen Personen sollte nach wie vor eingehalten werden.

Falls Sie noch Fragen zu Mund-Nasen-Masken für Ihr Team haben, sprechen Sie uns gerne an.

Was Sie auch interessieren könnte

Ludger Schikarski

Ludger Schikarski

Tanja Thaller

Tanja Thaller

Service-Mail Merk

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-merk.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Sie möchten tiefer einsteigen?
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die
Welt der Miettextilien sowie die Merk Textil-Mietdienste GmbH & Co. KG und den DBL-Verbund.